Auf einer Warft unter hohen Bäumen liegt diese kleine Kirche. Sie wurde als Gehöft des mittlerweile verschwundenen Klosters Klaarkamps gegründet. In der Nordwand befinden sich ein jetzt geschlossenes romanisch-gotisches Fenster und ein rundes Fenster in einer bis zum Boden laufenden Nische. Um die Kirche herum liegt ein Friedhof, der von einer Gracht umgeben ist. Außerhalb der Warft stehen nur einige Häuser und Bauernhöfe inmitten der Lehmlandschaft nahe Dokkum.

Die Kirche ist jetzt wegen der zahlreichen, gut besuchten Konzerte friesischer Troubadoure, Folkbands, klassischer Ensembles und Seniorenorchester bekannt. Auch interessant: Einmal pro Jahr findet ein Gottesdienst in Groninger Dialekt statt, für die Groninger aus der Provinz Friesland.

05092007 - sijbrandahuis op zondag 16 september om 19.00 uur is er een grunneger kerkdainst met ds. t.j.oldenhuis in de kloosterkapel te sijbrandahuis.

Holen Sie selbst den Schlüssel

In der Sommersaison werden an jedem Samstagnachmittag mehr als 250 Kirchen in Friesland geöffnet. Ehrenamtliche Mitarbeiter stehen bereit, um als Gastgeber oder Gastgeberin etwas über die Geschichte der Kirche zu erzählen und häufig werden auch Kaffee und Tee angeboten. Gelegentlich finden in Kirchen auch Ausstellungen oder Konzerte bzw. spezielle Fahrradtouren ab einer Kirche statt. Die Kirchen und Kirchlein laden zu Ruhe und Besinnung ein. Möchten Sie die Kirche von Sibrandahûs zu einem anderen Zeitpunkt von innen besichtigen? Den Schlüssel können Sie bei Frau De Vries abholen, Burdaarderstrjitwei 2 in Sibrandahûs. Telefon 0519-294750

Kloosterpad (Klosterweg) von 1453

In einer Urkunde vom 24. Juli 1453 wird eine sichere Handelsroute zwischen Dokkum und Drachten festgelegt. Ausgehend vom Kloster Klaarkamp im Norden, am Kloster Burgum in der Mitte und am Kloster van Smalle Ee bei Drachten im Süden entlang. Der Kloosterpad besteht heute noch und ein Teil dieses Wegs strahlt noch immer die mittelalterliche Atmosphäre aus. Besucher fühlen sich hier wie Pilger. Der Weg läuft an mittelalterlichen Kirchen entlang, die zu den schönsten Frieslands zählen.

_DSC8818