Die Route beginnt zwischen dem Knotenpunktschild am Kuikhorneweg westlich des Weilers Kuikhorne. Von dort aus wandern Sie weiter und durchqueren Veenwouden.  Nach dem Durchqueren des Ottema-Wiersma-Reservats erreichen Sie das Dorf Roodkerk. Dabei passieren Sie einen Aussichtspunkt mit Blick über das Naturgebiet Sippenfennen. Neben dem Informationsschild befindet sich ein Aussichtsturm, der den Panoramablick über dieses herrliche Naturgebiet ermöglicht. Von Roodkerk aus führt die Route weiter in das Dorf Moleneind, weiterhin tangieren Sie Oudkerk und gelangen auf malerischen Feldwegen zum Ziel im Dorf Burdaard. Birdaard/Burdaard heißt das Dorf, das den Übergang zwischen dem friesischen Lehmgebiet und den Dokkumer Wäldern markiert. Der Name bedeutete ursprünglich wahrscheinlich so viel wie „die Warft am Rande des Wassers“ (dem damaligen Dokkumer Ee).

Übrigens: Zwei Kilometer der Route sind unbefestigte Wege durch den Wald, mit den Namen Griechenland und Türkei.

Länge: 20 km
Gehzeit: 4 Stunden
Untergrund: teilweise unbefestigt
Hunde: Auf öffentlichem Gelände sind Hunde erlaubt.
Begehbar: Ganzjährig