circle-mask

Das Wattenmeer ist eine Landschaft mit unvergleichlicher Dynamik. Natürlich gibt es hier Wasser, aber wenn es sich bei Ebbe zurückzieht, erscheint ein ausgedehntes System von Kanälen und Rinnsalen, die sich mit austrocknenden Wattenplatten und Sandbänken abwechseln. Das Wattenmeer der Niederlande und Deutschlands ist seit 2009 Unesco-Weltnaturerbe. 2014 erhielt auch das dänische Wattengebiet diesen Status. Damit hat es den gleichen Rang wie die weltberühmten Naturwunder des Grand Canyon in den Vereinigten Staaten und das Great Barrier Reef in Australien.

Das Wattenmeer, ein einzigartigen Lebensraum für Tiere und Pflanze

Von Den Helder bis Dänemark, von Schiermonnikoog bis Dokkum: Nirgendwo auf der Welt findet sich ein derart ausgedehntes und vielfältiges Gebiet wie die Wattenküste. Muschelbänke, nährstoffreicher Schlick, ausgedehnte Deichvorländer, weiße Strände, Dünen und hier und dort wogende Seegrasfelder: Diese Variation der Landschaften macht das Wattenmeer zu einem einzigartigen Lebensraum für Pflanzen und Tiere.

2016 haben die Niederländer das Wattenmeer zum „Schönsten Naturschutzgebiet der Niederlande“ gekürt. Erfahren Sie hier, wie Sie das Watt optimal erleben können.

Erleben Sie Unesco-Welterbe Wattenmeer

  • Erleben Sie den Sonnenaufgang oder den Sonnenuntergang am Seedeich
  • Fahren Sie bei Ebbe mit der Fähre nach Ameland oder Schiermonnikoog – mit ein wenig Glück lassen sich Seehunde blicken
  • Suchen Sie Austern im Deichvorland ‚t Skoar, nördlich von Ternaard
  • Entdecken Sie außergewöhnliche Vögel oder genießen Sie den Traumblick am Aussichtspunkt Noarderleech oder am Zwarte Haan
  • Schießen Sie atemberaubende Fotos bei Moddergat oder Wierum

vergezichten_wadden_wierum_friesland